CDU-Landespartei will die Elbbrücke

CDU-Landesvorsitzender und Verkehrsminister Dr. Bernd Althusmann MdL
CDU-Landesvorsitzender und Verkehrsminister Dr. Bernd Althusmann MdL

Auf dem Landesparteitag der CDU in Niedersachsen am 7. und 8. September 2018 in Braunschweig hat sich der CDU-Kreisverband Lüneburg mit seinem Initiativantrag zum Bau der Elbbrücke zwischen Darchau und Neu Darchau durchgesetzt. Die Landespartei unterstützt demnach den Bau der Elbbrücke und fordert die Landesregierung auf, die Finanzierung der Brücke unter anderem zusammen mit dem Land Mecklenburg-Vorpommern sicherzustellen. 

 

In der Antragsbegründung heißt es, dass nicht zuletzt die Aussicht auf eine verbindende Elbbrücke die Grundlage für die Rückgliederung des Amtes Neuhaus zum Landkreis Lüneburg im Jahre 1993 gewesen sei. Der Bau der Elbbrücke sei für die wirtschaftliche und strukturelle Entwicklung Nordostniedersachsens sowie für das westliche Mecklenburg-Vorpommern von zukunftsweisender Bedeutung. Die Elbbrücke würde das nachhaltige Zusammenwachsen des ost- und westelbischen Wirtschaftsraumes fördern. 

 

Mit dem stellvertretenden Ministerpräsidenten und Verkehrsminister Niedersachsens, Dr. Bernd Althusmann, hat die CDU in der Landesregierung einen zuverlässigen Unterstützer dieses Vorhabens. Nach seiner Zusage einer Teilfinanzierung der Brücke liegt es nun vor allem am Ministerpräsidenten des Landes Niedersachsen, Stephan Weil (SPD), auf höchster Ebene eine Vereinbarung mit seiner Parteifreundin und Mecklenburg-Vorpommerns Ministerpräsidentin, Manuela Schwesig, herbeizuführen. "Die Politik ist den Menschen an der Elbe die Brücke schuldig", betont der CDU-Landtagsabgeordnete für Lüneburg und Lüchow-Dannenberg, Uwe Dorendorf, der den Initiativantrag auf dem Landesparteitag vorstellte.